Fahrzeug-Rückhaltesysteme

Brückensysteme mit kleinen Wirkungsbereichen

Das System kann auf schmalen Brückenkappen eingesetzt werden

Brückenbauwerke rücken seit einigen Jahren immer mehr in den Fokus der Hersteller von Fahrzeug-Rückhaltesystemen. Aufgrund des zunehmenden Schwerlastverkehrs sowie des Sanierungsbedarfs vieler Brücken und damit einhergehender Neubauten ist der Bedarf an passiven Rückhaltesystemen aus Stahl zunehmend gestiegen. Vor diesem Hintergrund hat sich Saferoad mit entsprechenden Installationen und Entwicklungen leistungsstarker Produkte befasst. Neben dem Stahlsystem Super-Rail Eco Bauwerk (L2-W4-VI5-A) sind weitere Systeme mit dem Ziel entwickelt und getestet worden, die Wirkungsweise, das Rückhaltevermögen sowie den Platzbedarf zu optimieren.
Das Ergebnis ist die MegaRail bk, die die Leistungsklassen L2-W2- VI1-A und L4b-W4-VI9-A erfüllt. Das System kann damit auch auf schmalen Brückenkappen eingesetzt werden. Die geringe Fahrzeugeindringung in der gängigen Aufhaltestufe H2/L2 macht es nahezu an jeder Engstelle einsetzbar. Zudem sind die in die Brücke eingeleiteten Kräfte aufgrund der zugelassenen Standardanker M16 im Wettbewerbsvergleich gering. Das dazugehörige gerammte Streckensystem ist die MegaRail sk mit nahezu identischen Leistungsdaten, durch die die Übergangselemente aufgrund des ähnlichen Systemaufbaus untereinander problemlos zu erstellen sind. Ferner sind Übergänge auf verschiedene RAL-Systeme erhältlich.

In jedes Streckenband integrierbar
Ergänzend hat die Gütegemeinschaft Stahlschutzplanken ebenfalls neue Systeme entwickelt, so z. B. die Super-Rail Eco HS Bauwerk  L2-W1-VI2-B) oder die Super-Rail Pro Bauwerk in der höchsten Aufhaltestufe (L4b-W2-VI5-B). Letztere findet vermehrt Einsatz auf hohen Talbrücken sowie bei  Überführungen von Autobahnen und Bahnstrecken, während die Super-Rail Eco HS Bauwerk häufig auf Streifenfundament, beispielsweise im Bereich von Brückenpfeilern, Verwendung findet. Der Einsatz auf einer (schmalen) Brückenkappe ist hier aber auch möglich und wurde erfolgreich getestet. Beide Systeme verwenden die leistungsstarken M20-Anker, die im Vergleich etwas höhere Anforderungen an die Brückenstatik stellen, und können über die zugehörigen Streckensysteme der Super-Rail-Produktfamilie in jedes Streckenband integriert werden.

Weitere Informationen: www.saferoad-rrs.com

11.03.2020