Fotowettbewerb hilft Verkehrssicherheitskampagne

Im Blickpunkt des Fotowettbewerbs stehen Bilder von nicht mehr funktionsfähigen Schildern oder von irreführender Wegweisung.

„Verkehrsbeschilderung“, so lautet der Titel des neuen Fotowettbewerbs, den die Fachabteilung Verkehrszeichen des Industrieverbands Straßenausstattung e.V. (IVSt e. V.) im Rahmen ihrer Verkehrssicherheitskampagne veranstaltet.

Ab dem 12. März bis zum Einsendeschluss am 30. September 2012 können interessierte Fotobegeisterte ihre Schnappschüsse auf der zugehörigen Internetseite
www.sicherheit-ist-sichtbar.de
hochladen.

Im Blickpunkt stehen Bilder von nicht mehr funktionsfähigen Schildern, von irreführender Wegweisung oder ganz einfach Bilder von Schildern, über die man schmunzeln kann.

Richtig gute Bilder werden von einer Fachjury auf der Webseite herausgestellt und unter diesen „Siegerbildern“ werden bis 31. Oktober von eben dieser Jury die „ersten Drei“ gewählt. Diese drei besten Bilder werden dann mit Sachpreisen prämiert.

Die Fachabteilung Verkehrszeichen will damit erreichen, dass der Prozess der ständigen Überprüfung des aktuellen Verkehrsschilderbestandes auf Funktion im Rahmen der gesetzlich vorgeschriebenen Verkehrsschauen bei den Verantwortlichen aktiv im Gespräch bleibt. Bessere Verkehrsschilder vermeiden Unfälle bei Dunkelheit und Dämmerung und kosten viel weniger als der volkswirtschaftliche Schaden, der dadurch eingespart wird.

Weitere Informationen: www.ivst.de

18.04.2012