Innenbeleuchtete Verkehrszeichen

Herkömmliche Verkehrszeichen sind zum Teil schwer zu erkennen. Bei Dunkelheit erzeugen diese nur durch das von Kraftfahrern auftreff ende Scheinwerferlicht in geringem Winkel eine Retroreflexion.

Auch bei völliger Dunkelheit gut zu erkennen: innenbeleuchtete LED-Verkehrszeichen. Die Pfeile deuten auf herkömmliche unbeleuchtete Verkehrszeichen

Das aktive Licht innenbeleuchteter LED-Verkehrszeichen bietet hingegen allen Verkehrsteilnehmern dauerhaft eine Sichtbarkeit bis zu einem Betrachtungswinkel von ca. 160°.

Auch an Baustellen innenbeleuchtete LED-Verkehrszeichen einsetzen
Bei ungünstigen Witterungsbedingungen oder Blendeinwirkung der Umgebung sind sie bestens erkennbar. Da Gefahrenstellen in der Dunkelheit schnell übersehen werden, ist es beispielsweise auch an Baustellen zweckmäßig, innenbeleuchtete LED-Verkehrszei-einzusetzen. Dadurch wird nicht nur die Unfallgefahr für Verkehrsteilnehmer verringert, sondern es werden auch die an einer Baustelle tätigen Arbeiter besser geschützt. Die wartungsarmen LED-Verkehrszeichen sind stromsparend und somit umweltfreundlich im Betrieb. Dank der integrierten Dämmerungsschaltung wird nur während der Dunkelheit Energie verbraucht. Bei Einsatz eines mobilen Verkehrszeichen der Größe 2 mit vollgeladenem 12-Volt-Akku (180 Ah) wird in der dunklen Jahreszeit von Oktober bis Januar ein sicherer Betrieb von über zwei Monaten gewährleistet. Der stationäre Einsatz mit einem 230-V-Netzteil ist ebenfalls möglich.

 

Weitere Informationen:  www.haspo-verkehr.de

 

 

 

20.11.2017