Multifunktionales Verkehrsdaten- Erfassungs- und Informationssystem

Die künftigen Städte sollen effizient, sicher, lebenswert und nachhaltig sein. Fortschrittliche Technik spielt dabei eine zentrale Rolle. Grundsätzlich geht es darum, die Lebensqualität des Menschen zu steigern und zugleich die Umwelt zu schonen. Dies soll durch eine Vernetzung wichtiger Teilbereiche wie Wirtschaft, Verwaltung, Umwelt und Verkehr möglich werden. Gesetzes Ziel ist es, kommende Maßnahmen, Planungs- und Entscheidungsprozesse transparent zu gestalten sowie die vorhandene Infrastruktur stetig zu verbessern.

Ein Temperatursensor misst die aktuelle Außentemperatur und aktiviert, falls notwendig, die Glatteiswarnung

Einsatz im kommunalen Umfeld sowie auf Bundesstraße
Die neue Generation an Geschwindigkeitswarnanlagen der Firma Bremicker Verkehrstechnik GmbH entwickelt die dynamische Verkehrsdatenerfassung, Geschwindigkeitswarnungen/ -anzeigen und Informationssysteme neu, ist somit Vorreiter für kommende Smart-City-Lösungen.
Mit den multifunktionalen Verkehrsdaten-Erfassungs- und -Informationssystemen vom Typ Veris können Geschwindigkeitsmessungen, Standortinformationen und Temperatureinflüsse ermittelt, angezeigt und ausgewertet werden. Verkehrsinformationssysteme werden im kommunalen Umfeld auch als Multifunktionsanzeige (z. B. „Achtung Glatteis“, „Langsam fahren – Kinder“, „Heute Markttag“) oder auf Bundesstraßen als normkonforme Verkehrszeichen nach EN 12966 eingesetzt. Hierbei handelt es sich um eine kostengünstige und zugleich verlässliche Methode zur Verkehrsdatenerfassung, Auswertung und Reduzierung von Verkehrsunfällen. Das System liefert so einen wichtigen Beitrag für die Verkehrssicherheit in der modernen Kommune. Speziell Kindergärten, Altenheime, Schulen sowie Baustellen gelten dabei als  verkehrssensible Gebiete. Um diese Zonen sicherer zu gestalten, bietet sich der Einsatz von Verkehrsinformationssystemen als Multifunktionsanzeige oder als Messgerät an.

Integriertes Kamera-Modul
Der zukunftsweisende Anspruch bringt immer neue Ideen hervor. So verhält es sich auch mit den Geschwindigkeitswarnanlagen (GWA). Während die einen GWA als effiziente Lösung der Verkehrsberuhigung sorgen, punkten neuere Modelle mit technischen Highlights. Die Verkehrsdatenerfassung ist für die Gestaltung des öffentlichen Raums von großer Bedeutung. Es werden Daten benötigt, die über die reine Verkehrszählung hinausgehen.
Schon jetzt ist dafür in Veris 01 ein Kamera-Modul integriert. Damit kann man beispielsweise überprüfen, wann die Straße im Winter geräumt werden muss oder warnen, wenn es zu unerwarteten Staus kommt. Durch die sekundenschnelle Änderung der Anzeige macht das System die Straßen für die Fahrer sicherer. Das sind erst die Anfänge der Kernidee „Smart City“. In Zukunft besteht die Möglichkeit, bestimmte Verkehrslagen und Umwelteinflüsse zu analysieren und auf Gefahren und überhöhte Werte hin zu prüfen. Bei erhöhtem Verkehrsaufkommen oder einem Unfall kann der Verkehr in Sekundenschnelle umgeleitet und auf eine andere Route gelenkt werden. Durch diese innovativen Technologien wird also nicht nur der Verkehrsfluss erleichtert, sondern auch das Unfallrisiko minimiert. Als weitere Highlights sind die zusätzlichen Sensoren, der hohe Funktionsumfang und die zahlreichen Einsatzgebiete zu erwähnen. Ein Temperatursensor misst z. B. die aktuelle Außentemperatur und aktiviert, falls notwendig, die Glatteiswarnung.

GPS-Modul und Temperatursensor
Ein GPS-Modul ermittelt den Standort des Gerätes. So können standortbezogene Parameter dem Gerät direkt zugewiesen werden. Das Kamera-Modul liefert standortbezogenes Bildmaterial zur Verkehrs- oder Wetterlage. Die Datenübertragung und der Datenaustausch des Gerätes mit dem Server erfolgen über ein standardisiertes Mobilfunknetz. Das System ist durch seine unzähligen Ausbaustufen vielseitig und für vielfältige Aufgaben gerüstet.

Weitere Informationen: www.bremicker-vt.de

 

 

21.10.2019