System als mobile sowie als stationäre Schutzeinrichtung einsetzbar

Die Absicherung von Baustellen wird bisher meistens mit speziell dafür getesteten transportablen Fahrzeug-Rückhaltesystemen durchgeführt.

Das System kann sowohl als mobile (T3/W2) als auch als stationäre Schutzeinrichtung (H2/W2) eingesetzt werden

In einem zweiten Schritt werden dann die dauerhaften Schutzeinrichtungen eingebaut.
Der REBLOC RB80XAS_8 erfüllt gleich beide Anwendungsbereiche: Das System kann sowohl als mobile (T3/W2) als auch als stationäre Schutzeinrichtung (H2/W2) eingesetzt werden. Die Leistungsfähigkeit wurde mittels Crash-Tests entsprechend Europäischer Norm DIN EN 1317 nachgewiesen und ist bereits in
der Technischen Kriterienliste der BASt enthalten.

Geringer Wirkungsbereich W2 bei hoher Aufhaltestufe H2 im stationären Einsatz Für den mobilen Einsatz wird das System frei aufgestellt und zur Trennung der einzelnen Fahrspuren, zum Schutz des Baufeldes sowie der Bauarbeiter verwendet. Anschließend gehen die Elemente in den Festeinbau über. Hier wird die hohe Sicherheitswirkung durch die gerammte Verdornung hergestellt. Selbst bei der hohen Aufhaltestufe H2 wird der geringe Wirkungsbereich W2 erreicht. Die Aufstellung kann direkt auf verdichteten Untergrund erfolgen, eine zusätzliche Fundamentierung ist nicht notwendig. Das System kann im Mittelstreifen und am Fahrbahnrand eingesetzt werden. Selbstverständlich ist diese Vorgehensweise auch in der umgekehrten Reihenfolge möglich – von der stationären zur mobilen Absicherung. Nach der einmaligen Anschaung und dem stationären Einbau sind zukünftige Baumaßnahmen auf diesem Autobahnabschnitt, wie z. B. Fahrbahnerweiterungen, bereits abgedeckt. Somit können die Betonschutzwände mehrmals verwendet werden. Die Abwicklung von Bauabläufen kann somit beschleunigt und optimiert, die Planung vereinfacht werden. Durch die Mehrfachnutzung werden Logistikaufwendungen und Transporte eingespart und ein Beitrag
zur Verbesserung der Ökobilanz des Bauprojektes geleistet.

Weitere Informationen: www.rebloc.de

24.07.2018