Testinstallation des Dialog-Displays beim Zweckverband KVO

Verkehrsdatenerfassung in Rosenheim bei Einwirkung des Dialog-Displays

Der Zweckverband Kommunale Verkehrssicherheit Oberland (KVO) testete das Dialog-Display an mehreren Standorten in Rosenheim. Das Ergebnis überzeugt: An allen vier Standorten konnte ein signifikanter Rückgang besonders der hohen Geschwindigkeiten um bis zu 21 Prozent erreicht werden.

Zur zentralen Aufgabe hat sich der Zweckverband seit seiner Gründung im Jahre 2007 die Überwachung und Verbesserung der Sicherheit des Verkehrs seiner 67 angeschlossenen Kommunen gemacht. Dies erfolgt durch die regelmäßige Überwachung des ruhenden Verkehrs sowie durch Geschwindigkeitskontrollen nach den gesetzlichen Vorschriften und den Vorgaben der Mitgliedsgemeinden. Im Rahmen seiner Arbeit ist der KVO auf das Dialog-Display von RTB aufmerksam geworden. Dessen nachhaltige und dauerhafte Wirkung, gerade hinsichtlich der Reduzierung hoher Geschwindigkeiten, wurde bereits vielfach wissenschaftlich erwiesen, zuletzt auch durch die Unfallforschung der Versicherer (UDV) im Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV).

Umgehend wollte der Zweckverband in einer seiner Regionen mit einer Testinstallation einen ersten Verkehrsversuch starten. Hierfür wurde die Stadt Rosenheim ausgewählt, in der im Juni 2011 an vier definierten Standorten zunächst Klassifizierungssysteme der TOPO-Reihe installiert wurden, um
vorab eine verdeckte Messung der Verkehrsstärke und der gefahrenen Geschwindigkeiten durchzuführen. Nachdem die Daten gesammelt und ausgewertet wurden, folgte im Juli die Installation der Dialog-Displays. Zur Gewährleistung eines exakten Vergleiches der Vorher-Nachher-Situation wurden die Dialog-Displays und die TOPO-Geräte mit der gleichen Technologie ausgestattet. Dass die Klassifizierung in Anlehnung an die TLS 2002 der BASt sehr präzise erfolgt, bestätigte innerhalb einer unabhängigen Zertifizierung die Technische Universität München.

Die Ergebnisse dieses Verkehrsversuches überzeugten auch die Verantwortlichen des KVO von der Wirksamkeit des Dialog-Display. Es soll fortan an mehreren Einsatzorten zur Sicherheit im Straßenverkehr beitragen.

Weitere Informationen: www.rtb-bl.de

18.04.2012