Verkehrstechnik

Intelligente Lösungen für die Smart City

Verkehrsinformationssysteme optimieren den Verkehrsfluss

Die Mobilität ist im Wandel, dadurch bieten sich viele Möglichkeiten, um neue Mobilitätslösungen zu entwickeln. Der zukunftsweisende Anspruch bringt immer neue Ideen hervor. So verhält es sich auch im Bereich der Verkehrstechnik. Für den Sprung in die Smart Mobility werden Verkehrsdaten benötigt, die über eine reine Verkehrszählung hinausgehen. Hierzu sind Innovationen gefragt. Und genau das hat sich Bremicker Verkehrstechnik als Ziel gesetzt: Neue Technologien, die den Menschen das Leben leichter und sicherer machen.

Fließender Verkehr
Schon jetzt werden zahlreiche Produkte des Verkehrstechnikherstellers aus Weilheim in Oberbayern dem zukunftsweisenden Anspruch einer Smart Mobility gerecht. In dem Verkehrsinformationssystem VERIS 01 beispielsweise ist bereits ein Kameramodul integriert. Damit kann z. B. überprüft werden, wann die Straße im Winter geräumt werden muss oder warnen, wenn es zu unerwarteten Staus kommt. Durch die sekundenschnelle Änderung der Anzeige werden die Straßen für alle Verkehrsteilnehmer sicherer. Das sind erst die Anfänge der Kernidee Smart City. In Zukunft besteht die Möglichkeit, bestimmte Verkehrslagen und Umwelteinflüsse zu analysieren und auf Gefahren und überhöhte Werte hin zu prüfen. Bei erhöhtem Verkehrsaufkommen oder einem Unfall kann der Verkehr in Sekundenschnelle umgeleitet und auf eine  alternative Umfahrung gelenkt werden. Durch diese innovativen Technologien wird also nicht nur der Verkehrsfluss erleichtert, sondern auch das Unfallrisiko minimiert.

Ruhender Verkehr
Ein weiterer Punkt, der in keinem smarten Mobilitätskonzept fehlen darf, ist die Optimierung der Parkflächen. Ein zielgerichtetes Parkleitsystem verbessert den Service für Parkraumnutzer, vermindert durch den wegfallenden Suchverkehr den Schadstoffausstoß und ist durch den modularen Aufbau für Parkräume jeder Größe geeignet. Auch hier gibt es vom oberbayrischen Hersteller für Verkehrstechnik zahlreiche Lösungen, darunter auch eine Verbindung von Parkscheinautomaten mit einer App-Lösung, die das Finden von Parkplätzen und die bargeldlose Bezahlung vereinfacht.

Warum Smart Mobility?
Die künftigen Städte sollen energieeffizienter, emissionsärmer, sicherer, komfortabler und kostengünstiger werden. Fortschrittliche Technik sowie der Einsatz von Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) spielen dabei eine zentrale Rolle. Besonderes Augenmerk liegt dabei auf den IKT-Strategien, die eine Auswirkung auf die  Wahl des Verkehrsmittels zugunsten des Umweltverbundes haben. Kurz gesagt geht es darum, die Lebensqualität der Bewohner zu steigern und zugleich die Umwelt zu schonen. Dies soll durch eine Vernetzung wichtiger Teilbereiche wie Wirtschaft, Verwaltung, Umwelt und Verkehr möglich werden.

Weitere Informationen: www.bremicker-vt.de

20.08.2020